Saftiges Früchtebrot, vegan

Saftiges Früchtebrot, vegan

Mhh…Früchtebrot! Das kann man eigentlich sobald es draußen schmuddelig wird immer essen. Ich liebe es zum Frühstück, Nachmittags zu einer Tasse Kaffe oder als süßen Abschluss des Abendessens. Nüsse, Trockenfrüchte und Lebkuchengewürz passen für mich genauso in den Herbst, wie in die kalten Monate Januar und Februar.

Ich habe mein Früchtebrot nur mit den getrockneten Früchten gesüßt, wer es aber etwas süßer mag, kann noch etwas Rohrohrzucker hinzufügen. Außerdem habe ich das Brot mit Blockschokolade überzogen. Die kann man natürlich auch einfach weg lassen, wenn man das Brot zum Beispiel zum Frühstück mit Butter oder Marmelade essen mag und die Schokolade einem dann einfach zu viel ist. Außerdem habe ich auch schon gesehen, dass man das Brot mit Zuckerguss überziehen und dann noch einmal mit Früchten und/oder gehackten Nüssen dekorieren kann.

Wie immer bei meinen Rezepten gilt also: alles kann nix muss. Schreibt mir immer gerne, welche Veränderungen ihr an meinem Rezept vorgenommen habt und wie es geschmeckt hat. Ich selber verändere sehr oft an meinen und anderen Rezepten etwas, was meist daher kommt, dass ich nicht alle Zutaten zu Hause habe und keine Lust/Zeit/Möglichkeit habe einkaufen zu gehen…dann muss halt Improvisiert werden und das schmeckt meist auch ganz hervorragend.

Wie ihr seht konnte sich auch meine Katze „Bierchen“ nicht zurück halten und musste an dem leckeren Brot schnüffeln, als ich es eigentlich nur fotografieren wollte.

Ich musste auch schon ein Stückchen naschen bevor die Schokoglasur trocken war, weil das ganze Haus nach Nüssen und Lebkuchen gerochen hat und was gibt es besseres, als wenn die Schokolade noch flüssig ist und von den Fingern geschleckt werden muss. 😋

Bei den getrockneten Früchten habe ich Aprikosen und Datteln verwendet. Ihr könnt aber natürlich auch Feigen, Rosinen oder Cranberries benutzen.

Außerdem liebe ich den hauch des Kaffeegeschmacks im Brot, der durch den Doppelten Espresso und den leckeren Kaffeelikör zustande kommt. Mein Freund hat vor zwei Jahren das Schwarze Gold auf den Markt gebracht. Ein Kaffeelikör aus Köln mit der Ehrenfelderkaffeebohne von Van Dyck. Er ist nicht so süß und schmeckt herrlich nach einem schokoladigen Espresso. Ich verwende ihn sehr gerne in der Küche zum Backen oder für Nachspeisen. Ich hoffe, dass ich euch auch bald mein leckeres Tiramisu Rezept mit Schwarzem Gold präsentieren kann.

Also ab in die Küche, Trockenfrüchte und Nüsse heraussuchen und schnell nach backen.

Früchtebrot

21. Dezember 2018
: 8
: 20 min
: 1 hr
: 1 hr 30 min
: leicht

By:

Ingredients
  • 1 EL geschrotete Leinensamen
  • 3 EL Pflanzenmilch oder Wasser
  • 600g gemischte Trockenfrüchte (z.B. Aprikosen und Datteln)
  • 110g gemischte Nüsse
  • 1/2 Orange
  • 1/2 Zitrone
  • 175g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 80g Semmelbrösel
  • 1,5 TL Lebkuchengewürz
  • 2cl Kaffeelikör (alternativ Rum oder etwas mehr Orangensaft)
  • 1 Doppelter Espresso (oder eine halbe Tasse starken Kaffee)
  • 100g Blockschokolade
  • gehackte Nüsse zum verzieren
Directions
  • Step 1 Die geschroteten Leinensamen in der Pflanzenmilch oder in Wasser quellen lassen.
  • Step 2 Trockenobst klein schneiden, Nüsse grob hacken, Orange und Zitrone heiß abwaschen, Schale abreiben und pressen. Alles in eine große Schüssel geben.
  • Step 3 Mehl und Backpulver mischen und mit den Semmelbröseln, Leinensamen, Gewürzen, Likör und Kaffee zu der Frücht-Nuss-Mischung geben und alles gut verkneten.
  • Step 4 Eine Brotform einfetten und den Teig hineingeben. Bei 180Grad 60min backen. Evt. nach 45min abdecken. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  • Step 5 Nach belieben mit geschmolzener Schokolade überziehen und gehackten Nüssen verzieren.

 


Related Posts

Frühstücksmuffins mit Blaubeeren, vegan – glutenfrei – zuckerfrei

Frühstücksmuffins mit Blaubeeren, vegan – glutenfrei – zuckerfrei

Ich hatte letztens große Lust auf Blaubeeren. Und obwohl ich eigentlich versuche Saisonal einzukaufen, haben mich die vielen Blaubeeren bei den letzten Einkäufen so lange angeguckt und „iss mich“ gerufen, dass ich mir eine Packung gekauft habe. Außerdem wollte ich doch unbedingt mal Frühstücksmuffins backen […]

Bananenbrot mit Walnüssen und Schokolade, vegan

Bananenbrot mit Walnüssen und Schokolade, vegan

Dieses wunderbare vegane Bananenbrot habe ich mal als Frühstückssnack für das as/if record Store Café in Köln gebacken. Nach kurzer Zeit war es einer der beliebtesten Speisen in unserem Café. Ursprünglich hatte ich das Rezept von meiner lieben Freundin Claudia mit der ich Kunstgeschichte studiert […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.