food . a cat . delicious dishes

Apfelkuchen mit Walnüssen und Birkenzucker

Apfelkuchen mit Walnüssen und Birkenzucker

Endlich komme ich wieder dazu einen neuen Blogeintrag zu schreiben. Ich hatte über Karneval so viel in meiner Bar zu tun und war danach erst einmal krank und ein paar Tage im Urlaub, so dass ich es zwar geschafft habe hin und wieder etwas auf Instagram zu posten, aber nicht den Blog zu füttern. Dafür hole ich das jetzt mit meinem Lieblingsapfelkuchenrezept nach. Den gab es Anfangs auch im as/if record Store Café, nach etwa 1 1/2 Jahren sind dann aber auf einen veganen Apfel-Mandel-Streusel umgestiegen. Das Rezept für den veganen Apfelkuchen werde ich hoffentlich spätestens im Herbst hier einstellen. Eigentlich ist der Apfelkuchen für mich auch eher ein Kuchen, den man im Herbst oder Winter backt, aber gestern hatte ich so große Lust darauf, dass ich schnell einen gebacken habe. Und der geht wirklich ganz fix und ist ganz einfach.

Schön an den Äpfeln ist, dass sie das ganze Jahr über regional verfügbar sind. Wichtig ist aber, dass man die richtige Sorte verwendet. Für Apfelkuchen eignet sich am besten ein Backapfel wie Boskoop. Er sollte schon etwas weicher sein als zum Beispiel ein Granny Smith, der sich leider gar nicht zum backen eignet. Am besten schmeckt natürlich der Apfel vom Apfelbaum aus dem eigenen Garten, aber wenn ihr auf einen Markt geht, dann könnt ihr dort auch nachfragen, welche Äpfel sich am besten zum backen eignen.

Ich habe in diesem Rezept den Zucker reduziert und ihn größtenteils durch Birkenzucker (Xylit) ersetzt. Er hat die gleiche Süßkraft wie Zucker, dabei aber 40% weniger Kalorien. Nur den Zucker der vorm Backen über den Kuchen gestreut wird ist ein brauner Zucker aus Zuckerrohr. Hier hatte noch den den weichen, dunkelbraunen Rohrzucker aus den Niederlanden zu Hause. Er haftet gut auf allen Oberflächen und verleiht dem Kuchen eine schöne Bräune. Falls man aber diesen oder einen anderen Rohrzucker nicht zu hause hat, dann geht auch normaler Haushaltszucker. Den Birkenzucker könnt ihr auch 1:1 durch Rohr- oder Haushaltszucker ersetzten. Er ist doch recht teuer und ich kann sehr gut verstehen, wenn man da lieber auf den “normalern” zucker zurückgreift.

Die Mengenangaben sind für einen kleinen Kuchen mit 22-24cm Durchmesser gedacht. Wenn ihr eine große Backform habt, dann würde ich die Menge um 1/4 erhöhen.

Damit der Kuchen schön auf geht, ist es wichtig, dass zuerst Butter, Zucker, Vanille, Orangenschale und Eier schaumig gerührt werden und das Mehl danach nur ganz kurz untergearbeitet wird, bis gerade kein Mehl mehr zu sehen ist. Dann kurz die kleingeschnittenen Äpfel unterheben und alles in die gefettete Backform geben. Nachdem die restlichen Äpfel und die Wallnüsse auf dem Boden verteilt wurde kommen Butterflocken über den Kuchen. Ich benutze dafür eine große Reibe. Noch etwas braunen Zucker drüber und ab in den Ofen. Die Nüsse karamellisieren so schön und die Äpfel werden weich und saftig. Dafür muss man den Kuchen aber nach etwa 20min abdecken, da er sonst an der Oberfläche verbrennt.

Für alle die keine Walnüsse mögen oder dagegen allergisch sind – ich kenne schon allein zwei Menschen, die gegen diese wunderbar aromatischen Nüsse allergisch sind. Das war mir vor der Leitung des Cafés gar nicht so klar! – nehmt einfach Haselnüsse, Mandeln, Paranüsse, Rosinen oder, oder, oder…euch fällt bestimmt noch ganz viel anderes ein! Wie immer freue ich mich von euren Variationen zu hören!

Ich hoffe ihr bekommt nun auch große Lust auf Apfelkuchen und probiert ihn ganz schnell aus!

 

alle

Apfelkuchen mit Walnüssen und Birkenzucker

25. März 2019
: 20 min
: 40 min
: einfach

Leckerer, saftiger Apfelkuchen mit Walnüssen und Birkenzucker

By:

Ingredients
  • 700g Äpfel
  • 125g weiche Butter
  • 110g Birkenzucker (Xylit)
  • 1 Prise Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL abgeriebene Orangenschale
  • 3 Eier
  • 200g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 50g Walnüsse
  • 40g Butterflocken
  • 1 1/2 EL brauner Rohrzucker
Directions
  • Step 1 Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Einen Apfel in kleine Würfel schneiden.
  • Step 2 Den Backofen auf 175° vorheizen.
  • Step 3 Butter und Zucker mit Vanille und Salz schaumig schlagen. Die Orangenschale und die Eier nach und nach dazugeben. Erst wenn alles gut verrührt ist, kurz das Mehl mit dem Backpulver unterrühren, bis gerade so kein Mehl mehr zu sehen ist. Die Apfelwürfel kurz unterheben und alles in die gefettete Backform füllen.
  • Step 4 Die restlichen Apfelviertel längst einschneiden und auf dem Boden verteilen. Ein paar halbe Walnüsse auf dem Rand und die restlichen zerbröselt in der Mitte des Kuchens verteilen.
  • Step 5 Die kalte Butter über einer groben Reibe zu Butterflocken raspeln und über den Äpfeln verteilen. Den Rohrzucker über den Kuchen streuen.
  • Step 6 Für 40 Minuten bei 175°backen. Nach 20 Minuten abdecken und nach der Backzeit noch 15 Minuten im Ofen ruhen lassen.


Related Posts

Bananenbrot mit Walnüssen und Schokolade, vegan

Bananenbrot mit Walnüssen und Schokolade, vegan

Dieses wunderbare vegane Bananenbrot habe ich mal als Frühstückssnack für das as/if record Store Café in Köln gebacken. Nach kurzer Zeit war es einer der beliebtesten Speisen in unserem Café. Ursprünglich hatte ich das Rezept von meiner lieben Freundin Claudia mit der ich Kunstgeschichte studiert […]

Kratertorte, festliche Baisertorte mit Zitronencreme

Kratertorte, festliche Baisertorte mit Zitronencreme

Frohes Neues Jahr euch allen! Silvester ist ein Grund zum feiern und daher habe ich heute, etwas verspätet, eine ganz besondere Festtagstorte für euch. Wenn wir früher Feierlichkeiten in der Familie hatten wurde immer darauf geachtet, dass die Familie ihre eigenen Kuchen mitbringen darf. Das […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.