food . a cat . delicious dishes

WeißeSchokolade-Macadamia-Woopies mit Erdnuss-Schoko-Creme, vegan

WeißeSchokolade-Macadamia-Woopies mit Erdnuss-Schoko-Creme, vegan

Passend zu Ostern bekommt ihr heute das Rezept für meine leicht salzigen WeißeSchokolade-Macadamia Cookies, die ich letztens noch mit einer Erdnuss-Schoko-Creme aufgepimpt habe, so dass ein Doppelkeks mit Creme in der Mitte entsteht. Sie sind wirklich super lecker, aber sehr mächtig. Ich habe daher die eine Hälfte der Cookies einzeln gelassen und die andere zu Woopies verarbeitet. Woopies sind Doppelkekse mit knusprigen Cookies und cremiger Füllung. Eine ganze Mahlzeit, aber wirklich die Kalorienbome wert. Die Cookies können aber natürlich auch einfach pur genossen werden. Ich habe die Creme erst zwei Tage später gemacht, so dass wir einen großen Teil der Kekse schon aufgegessen hatten, bevor ich sie zusammensetzten konnte. Gut, dass ich noch etwas von dem Teig im Kühlschrank hatte, so dass ich schnell noch eine Portion nachbacken konnte.

Sie sind vegan, aber nur, wenn man auch vegane Weiße-Schokolade verwendet. Diese ist oft sehr teuer und man muss mal schauen, wo man sie günstig bekommen kann. Bei allen denen das egal ist, würde ich vorschlagen auf normale weiße Schokolade zurückzugreifen. Ich hatte weiße Schokodrops, die für Schokoladenfondue gedacht waren. Sie sind schön in den Cookies geschmolzen und etwas karamellisiert. Das war unglaublich lecker.

Die Kekse passen meiner Meinung nach gut zu Ostern. Bei der Creme im Inneren kann man leicht variieren. Ich bin ein großer Fan von Erdnussbutter, weshalb ich die Variante mit Erdnussbutter und Schokolade perfekt finde. Natürlich sind auch alle anderen Cremes möglich, die etwas fest werden. Hier möchte ich auch bald noch ein paar andere ausprobieren…wenn ich dann nicht doch wieder bei der Erdnussbutter hängen bleibe. Aber zu Ostern wäre ja eine pastellfarbene Füllung schön, vielleicht mit Zitrone oder Himbeere. Was denkt ihr?

Ich habe für die Cookies geröstete und gesalzene Cashews genommen, dadurch brauchte ich keinen Salz in die Cookiemasse geben und sie waren trotzdem etwas salzig, so dass sie echtes Suchtpotenzial haben.

WeißeSchokolade-Macadamia-Woopies mit Erdnuss-Schoko-Creme, vegan

4. April 2019
: 25 min
: 12 min
: 2 hr

Diese Cookies können einzeln gebacken und gegessen werden oder als Doppelkeks mit leckerer Füllung genossen werden.

By:

Ingredients
  • Für die WeißeSchokolade-Macadamia- Cookies:
  • 250g Margarine, zimmerwarm
  • 160g Zucker
  • 1 Prise Vanille
  • 350g Weizenmehl
  • 1 TL Natron
  • 100g Cashewkerne, geröstet und gesalzen
  • 100g Weiße Schokolade (vegan oder nicht-vegan)
  • Für die Schoko-Erdnuss-Creme:
  • 100g Blockschokolade
  • 200g Erdnussbutter
  • 75g Puderzucker
Directions
  • Step 1 Cashewkerne und Schokolade je nach Geschmack grob oder etwas feiner hacken.
  • Step 2 Die zimmerwarme Margarine mit Zucker und Vanille schaumig schlagen, bis sie fast weiß ist.
  • Step 3 Mehl und Natron mischen und nach und nach unterrühren. Danach die Schokolade und die Cashews kurz unterheben.
  • Step 4 Den Teig zu kleinen Kugeln formen und platt drücken. Es sollten zwischen 30 und 34 Kugeln werden.
  • Step 5 Die Bleche nacheinander bei 190° für 10-12 Minuten backen. Die Cookies gut abkühlen lassen.
  • Step 6 Für die Creme die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die Erdnussbutter mit dem Puderzucker cremig schlagen. Schokolade in dünnen Strahl während des Weiterschlagens dazugießen. Die Creme in eine Spritztüte füllen und auf die Unterseite der einen Hälfte der Cookies geben. Die andere mit der Unterseite darauf setzten und leicht fest drücken.


Related Posts

Lieblingskekse

Lieblingskekse

Jetzt habe ich die Kekse für meine Eltern gebacken, die nun von mir ein Packet bekommen. Sie leben im schönen Schweden, so dass wir uns zu Weihnachten leider nicht sehen werden, aber was gibt es schöneres als ein kleines Weihnachtspäckchen mit selbst gemachten Köstlichkeiten und liebevoll […]

Früchtebrot, vegan

Früchtebrot, vegan

Mhh…Früchtebrot! Das kann man eigentlich sobald es draußen schmuddelig wird immer essen. Ich liebe es zum Frühstück, Nachmittags zu einer Tasse Kaffe oder als süßen Abschluss des Abendessens. Nüsse, Trockenfrüchte und Lebkuchengewürz passen für mich genauso in den Herbst, wie in die kalten Monate Januar […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.