vegane Erdnuss-Bananen-Cookies

vegane Erdnuss-Bananen-Cookies

Da meine Bar gerade geschlossen ist, komme ich endlich dazu ein paar neue Einträge auf meinem Blog zu veröffentlichen. Das Ganze hat also auch etwas Gutes und man soll ja immer das Gute sehen, besonders in Situationen die man nicht beeinflussen kann. Ich versuche mich so weit es geht von allen Kontakten – die über meinen Haushalt hinaus gehen – fern zu halten. Da ich aber weiterhin zum Foodsharing gehe und eigentlich auch einige Cateringaufträge gehabt hätte, für die ich schon Ware eingekauft hatte, die nun aber abgesagt wurden, versuche ich mich jetzt in einigen neuen Rezepten. Gestern habe ich zum Beispiel diese Cookies ausprobiert, weil ich noch Bananen zu Hause hatte, die dringend weg mussten.

Dies ist schon mein viertes Rezept mit Bananen auf diesem Blog, aber ich verwende sie zum backen auch wirklich gerne, weil man dadurch den Zucker reduzieren kann und sie (besondern bei veganen Rezepten) oft als Eiersatz dienen.

Für die Cookies habe ich außerdem geröstet und gesalzene Erdnüsse benutzt. Ihr könnt natürlich auch normale Erdnüsse nehmen und sie entweder selber in der Pfanne rösten, oder einfach so verwenden. Dann würde ich aber zum Teig noch eine gute Prise Salz hinzufügen.

Wenn die Cookies nicht vegan sein müssen, dann eignet sich auch übergebliebene Schokolade vom Weihnachtsmann, Osterhasen oder Karnevalszoch. Ich esse diese Schokolade nicht so gerne pur, weil sie mir zu süß ist, sondern verwende sie dann eher für diese Rezepte und lasse etwas von dem Zucker weg.

Das Rezept ist so leicht, dass man es auch mit Kindern zusammen backen kann und auch hier gilt natürlich wieder: lasst eurer Fantasie freien Lauf und packt in die Cookies, was ihr am liebsten mögt: andere Nüsse, andere Schokolade, getrocknete Beeren und alles was euch einfällt und schmeckt. Vielleicht wollt ihr auch eine sehr gesunde Alternative ohne Industriezucker backen. Dann achtet doch einfach darauf, dass die Bananen schon schön reif sind und ihr vielleicht noch ein paar getrocknete Beeren hinzufügt. Ich bin gespannt welche Variationen ihr euch ausdenkt. Schreibt mir gerne! Ich freue mich immer darüber!

Und noch ein kleiner Tipp zur Lagerung: ihr könnt die Kekse natürlich in einer Keksdose lagern, dann werden sie aber schnell weich. Ich bevorzuge sie eher knackig und lasse sie daher an der Luft stehen. Ich hoffe ihr findet sie auch so lecker wie ich!

Wenn ihr wie ich zu Hause seid und eurer Arbeit nicht nachgehen könnt, dann nutzt doch die Zeit zum kochen und backen. Es ist immer herrlich etwas selbst-gemachtes auf dem Tisch zu haben und ich habe auch ein paar eingepackt und sie an die Nachbarn verschenkt.

:

vegane Erdnuss-Bananen-Cookies

19. März 2020
: 30
: 15 min
: 15 min
: 40 min
: leicht

Schnelle, vegane Cookies, die auch super als Resteverwertung dienen können.

By:

Ingredients
  • 150g Blockschokolade oder Zartbitter Schokotropfen
  • 50g geröstete, gesalzene Erdnüsse
  • 2 reife Bananen
  • 130g Margarine
  • 140g Rohrzucker
  • etwas Vanille (Vanillepaste, frische Vanille oder Vanillezucker)
  • 200g Mehl
  • 1 TL Backpuler
  • 1EL Sojamehl
Directions
  • Step 1 Schokolade und Erdnüsse hacken.
  • Step 2 Die Bananen mit einer Gabel zerquetschen und mit der Margarine, dem Rohrzucker und der Vanille für mit einem Handrührgerät für mindestens 2 Minuten aufschlagen.
  • Step 3 Mehl, Backpulver und Sojamehl vermengen und mit einem Löffel unter die Bananenmasse ziehen. Dabei nur so lange rühren, bis kein Mehl mehr zu sehen ist.
  • Step 4 Die Nüsse und die Schokolade kurz unterheben.
  • Step 5 Den Ofen auf 180°C vorheizen und zwei Bleche mit Backpapier auslegen.
  • Step 6 Die Cookiemasse mit einem Löffel in etwa walnussgroßen Portionen auf die Bleche verteilen und 12-15 Minuten backen. Nach dem Backen kurz abkühlen lassen.


Related Posts

Frühstücksmuffins mit Blaubeeren, vegan – glutenfrei – zuckerfrei

Frühstücksmuffins mit Blaubeeren, vegan – glutenfrei – zuckerfrei

Ich hatte letztens große Lust auf Blaubeeren. Und obwohl ich eigentlich versuche Saisonal einzukaufen, haben mich die vielen Blaubeeren bei den letzten Einkäufen so lange angeguckt und „iss mich“ gerufen, dass ich mir eine Packung gekauft habe. Außerdem wollte ich doch unbedingt mal Frühstücksmuffins backen […]

Bananenbrot mit Walnüssen und Schokolade, vegan

Bananenbrot mit Walnüssen und Schokolade, vegan

Dieses wunderbare vegane Bananenbrot habe ich mal als Frühstückssnack für das as/if record Store Café in Köln gebacken. Nach kurzer Zeit war es einer der beliebtesten Speisen in unserem Café. Ursprünglich hatte ich das Rezept von meiner lieben Freundin Claudia mit der ich Kunstgeschichte studiert […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.